Home

Zeltstangen: die verschiedenen Arten und Tipps für eine lange Lebensdauer

Zeltstangen sind eines der wichtigsten Teile eines Zeltes. Ohne Zeltstangen, kein Zelt! Bei gutem Wetter und sorgfältigem Umgang halten die meisten Stangen gut. Bei schlechteren Bedingungen jedoch werden die Zeltstangen stark beansprucht. Die Stangen haben dann einiges auszuhalten, zum Beispiel beim Spannen des Zelttuchs oder bei starkem Wind.

In diesem Artikel sprechen wir über die verschiedenen Arten von Zeltstangen und teilen einige Tipps zur Pflege und zur Verlängerung der Lebensdauer Ihrer Zeltstangen.

Arten von Zeltstangen

Es gibt viele verschiedene Zeltstangen auf dem Markt. Im Allgemeinen können wir vier Arten unterscheiden: Stahl, Glasfaser, Aluminium und aufblasbare ‘Stangen’.

Hier ist eine Übersicht der verschiedenen Typen:

Stahlzeltstangen

Diese Stangen sind sehr stark und werden hauptsächlich bei großen, schweren Tunnelzelten verwendet. Und schwer sind sie definitiv. Mit allen Entwicklungen auf dem Markt der Zeltstangen bezüglich Leichtgewichtigkeit werden sie immer weniger verwendet.

Glasfaserzeltstangen

Große Chance, dass dein Zelt Glasfaserstangen hat. Diese Stangen sind weit verbreitet und der Vorteil ist, dass sie einfach und kostengünstig zu reparieren sind. Glasfaserstangen sollten jedoch vorsichtig behandelt werden, denn wenn die Stangen unter viel Druck stehen, können sie brechen und splittern. Auf diese Weise können sie auch Schäden an deinem Zelt verursachen. Glasfaserstangen sind leichter als Stahlstangen und eignen sich ideal, wenn du dein Zelt länger an einem Ort stehen lässt.

Tipp von Flip: Wenn du wanderst, wähle lieber kein Zelt mit Glasfaserstangen. Das häufige Auf- und Abbauen eines Zeltes lässt die Qualität der Stangen schnell nachlassen.

Aluminiumzeltstangen

Bei den besseren Nylon-, Baumwoll- und Polycottonzelten werden Aluminiumstangen verwendet. Die Stangen sind sehr leicht und stark und können vorgebogen werden. Es ist viel möglich in Bezug auf die Architektur des Zeltes; es können zum Beispiel steilere Wände und damit mehr Innenraum geschaffen werden. Aluminiumstangen bleiben lange gut - auch beim häufigen Auf- und Abbauen deines Zeltes - und sind wetterfest. Die leichtesten Wanderzelte haben normalerweise Aluminiumstangen.

Wir bevorzugen immer leichte Aluminiumstangen. Stark, leicht und kompakt, kurzum: alles, was du in Zeltstangen suchst. In unseren Zelten wie dem Jade, Bedouin und Dogon verwenden wir Aluminium DAC-Zeltstangen. Diese Zeltstangen sind wie oben angegeben stark, leicht und zudem nachhaltiger hergestellt.

Airbeams

Man sieht sie immer mehr: Zelte mit Luftschläuchen aus TPU anstelle von Stangen. Die ‘Stangen’ werden mit einer Pumpe aufgeblasen und so bläst du quasi dein Zelt auf. Das Aufstellen geht schnell und einfach, aber es gibt auch einige Nachteile. Die Schläuche können schnell undicht werden und die Schläuche sind fest im Zelt integriert, was es zu einem großen und schweren Paket macht. Außerdem musst du immer ein Flickzeug und eine Pumpe dabei haben. Bei NOMAD entscheiden wir uns gegen diese Variante aufgrund des schweren, unhandlichen Charakters und der Tatsache, dass ein Zelt einfach weniger stabil ist und eine kürzere Lebensdauer hat mit Airbeams.

Lebensdauer deiner Stangen

Behalte immer die folgenden Faktoren im Hinterkopf bei der Pflege deiner Zeltstangen:

  • Bei unnötig viel Druck oder Kraft besteht die Gefahr von Beschädigungen und es kann passieren, dass ein Stangenteil verbiegt (bei Aluminiumstangen) oder sogar bricht (bei Glasfaserstangen). Gehe also immer vorsichtig mit den Stangen um und biege sie nicht mehr, als vorgesehen ist.
  • Stelle sicher, dass deine Zeltstangen sauber und trocken sind, wenn sie gelagert werden. Auf diese Weise vermeidest du Schimmel und Rost. Rost ist besonders ein Problem bei Stahlstangen. Du kannst deine Stahlstangen eventuell mit Autowachs behandeln, um Rost vorzubeugen. Ist dennoch Rost entstanden? Gehe dann leicht mit Schmirgelpapier darüber und trage etwas Rostschutzmittel auf.

Aufbewahrung

Die Stangenteile werden durch ein Elastikband zusammengehalten. Bei falscher Handhabung kann das Elastikband austrocknen und seine Spannung verlieren. Es wird empfohlen, eine Stange auf die richtige Weise zu lagern.

Beginne nicht am Ende der Stange, um die Teile auseinanderzunehmen. Beginne stattdessen in der Mitte der Stange. Teile die Stange zuerst in zwei (nahezu) gleiche Teile und mache dasselbe mit den beiden verbleibenden Hälften. Auf diese Weise ist die Spannung auf das Elastikband überall gleich.

Beim Aufbewahren deiner Zeltstangen gilt auch wieder: Stelle sicher, dass sie trocken und sauber sind, um zukünftige Schäden zu vermeiden.